Veränderung

„Liebes apfelbuero, haben sie denn keine Zeit mehr für mich?“

Diesen Satz hören wir in letzter Zeit immer wieder. Das macht uns sehr zu schaffen und es ist an der Zeit daran zu arbeiten. Deshalb:

Was sein muss, muss sein

Hervorragender Kundenservice hat für uns oberste Priorität. Wir wollen für alle Kunden stets den bestmöglichen Service bieten und wir sind überzeugt davon, dass uns dies in den letzten Jahren auch gelungen ist. Guter Service bedeutet für uns schnell und flexibel auf Anfragen zu reagieren und in jedem Fall eine optimale Lösungen zu finden.

Natürlich ist es ein Kompliment für uns, wenn sich unser guter Service herumspricht und wir jeden Tag ein wenig mehr zu tun haben. In letzter Zeit wurde aus dem „mehr“ aber leider ein „zu viel“. Der Terminplan wurde zu voll und die Liste der Anfragen zu lang. Wir geben unser Bestes, doch es gelingt uns nicht mehr jedem Kunden die Aufmerksamkeit zu schenken, die er oder sie verdient. Das bedauern wir sehr.

Für uns ist es jedoch keine Lösung treue Kunden immer länger warten zu lassen und Anfragen immer wieder nach hinten schieben zu müssen. Das ist für beide Seiten sehr unzufriedenstellend.

Deshalb können wir unseren Service derzeit leider nicht mehr allen Kunden anbieten.

Das bedeutet, dass wir in Zukunft möglicherweise auch Ihre Anfrage leider ablehnen müssen. Dies gilt sowohl für Neukunden als auch für langjährige Bestandskunden. Glauben sie uns, wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Es ist aber aus unserer Sicht momentan die einzig richtige Möglichkeit das apfelbuero so fortzuführen wie es jetzt ist.

Das apfelbuero soll gesund wachsen. Wir wollen keine riesige Firma werden, bei der sie als Kunde in der Warteschleife der Hotline hängen und bei jeder Anfrage einen neuen Ansprechpartner haben. Wir wollen persönlich für sie da sein, schnell und flexibel reagieren können, optimale Lösungen finden die genau zu Ihnen passen und lieber vorbeugend warten und pflegen statt erst dann zu handeln wenn es schon brennt. All das gelingt uns aber nur wenn wir sinnvoll mit unseren Kapazitäten umgehen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.